Neues Kursangebot: Gärtnern und Spielen auf dem Abenteuerspielplatz!!!

Das Familienzentrum Roda-Kindertreff hat ein breites Spektrum an Angeboten. In diesem Frühjahr kam ein weiteres Angebot hinzu: Gärtnern und Spielen auf dem Abenteuerspielplatz.

Die Ansprechpartnerin des Abenteuerspielplatzes Ida Sieber knüpfte mit der Kindergartenmutter Meike Börner den Kontakt, durch den Leiter der Einrichtung, Boris Lenzen, kam durch das Schließen eines Kooperationsvertrags die neue Veranstaltung mit ins Angebotsspektrum. Eltern konnten sich durch Aushänge am schwarzen Brett und im Schaukasten informieren, das Angebot „Abenteuerspielplatz“ ist sogar kostenfrei.

Der erste Kurs füllte sich mit 7 Kindern im Vorschulalter, für die dieses Angebot ausgelegt ist.

Mitte April ging es los. Die schon durch die Stadt vorbereiteten Hochbeete wurden zunächst von den Teilnehmern des Kurses inspiziert und erste Pflanzwünsche auf Papier gebracht. Die Sonnenblumen, Erdbeeren, Bohnen, Karotten und Stiefmütterchen machten das Rennen, so dass in den darauffolgenden Wochen die Beete bestückt wurden.

Das Wetter war für unsere Belange optimal: anfangs eher feucht, keimte das Saatgut schnell auf, um das Gießen brauchten wir uns keine Sorgen zu machen, falls die Trockenheit doch andauerte, kümmerte sich Frau Sieber immer zuverlässig um unsere Beete.

Das ein oder andere Mal griffen wir auch selbst zur Gießkanne, wie man auf dem Foto bei unserem kleinen Gärtner sehen kann.

Nun haben die Sommerferien begonnen und die fleißigen Teilnehmer fahren in den Urlaub. Die Beete sind nun erntereif, alle Roda-Kinder können gerne frische Möhren, Bohnen, Erdbeeren oder eine dekorative Sonnenblumen aus ihren Beeten mit in die Gruppen nehmen.

Die Angebote des Familienzentrums gelten natürlich nicht allein für Mitglieder des Rodas, sondern für jedermann.

Ein Blick in den Schaukasten lohnt sich also immer!

Artikel von Meike Börner