Themenelternabend: "Kinder vor seelischen Verletzungen schützen"

Mittwoch, 3. Dezember 2014
20:00

Themenelternabend:

„Kinder vor seelischen Verletzungen schützen“

Traumatisierten Kindern zu helfen bedeutet, Heilung zu begleiten und Wunden zu verbinden, die von außen niemand sieht.

Wann:            03.12.2014 – 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Wo:                 Roda Kindertreff

Dozentin:       Sandra Breuer, Dipl. Soz.arb./päd., Beratungsstelle ANKER

Kursgebühr: Kostenfrei / Anmeldung bitte im Familienzentrum

Seelische Verletzungen (Traumatisierungen) werden (im Kindheitsalter) nicht nur durch katastrophale Ereignisse wie Kindesmissbrauch ausgelöst. Manchmal liegen die Ursachen auch in harmlos erscheinenden Vorfällen:

 

  • (Fahrrad- oder kleinere Auto-) Unfälle
  • Hundebisse
  • Operationen oder medizinische Routinebehandlungen
  • Naturkatastrophen, -ereignisse (kleine Erdbeben, Hochwasser)
  • Miterleben oder Zeuge-Sein von Gewalt
  • Trennung/Scheidung oder andere Verlusterfahrungen (Tod…)
  • Stürze etc.

Erwachsene neigen dazu, diese Vorfälle als alltägliche Erfahrungen und normale Ereignisse abzutun. Die möglichen Folgen für Kinder können so schnell übersehen werden. Ein (Mit-) Erleben eines dieser Ereignisse kann für ein Kind jedoch tiefe Spuren hinterlassen.

Dabei haben Sie als wichtigste Bezugspersonen die Chance, Ihrem Kind zu helfen,

  • die angeborenen Selbstheilungsfähigkeiten zu aktivieren,
  • emotionale Erste Hilfe zu bekommen,
  • negativen Einflüssen des Traumas auf die körperliche und emotionale Ebene entgegenzuwirken,
  • vorbeugend die Widerstandskraft Ihres Kindes zu stärken und Traumata zu vermeiden.
  • auch in stressigen, stürmischen Zeiten zu selbstbewussten und lebensstarken Kindern heranzuwachsen.

Auf dem Themenelternabend erfahren Sie, wie seelische Verletzungen entstehen, wie sich ein Trauma zeigt und wie Sie ganz praktisch Ihrem Kind helfen können,

im Ernstfall und zur Vorbeugung.