Elternmitarbeit

Eine Elterninitiative lebt von der Mitarbeit der Eltern. Ohne diese ehrenamtliche Arbeit, könnte der Verein nicht existieren.

Viele Entscheidungen, die unser Haus betreffen, werden in verschiedenen Gremien (Vorstand, Elternbeirat, Kita-Rat) besprochen, diskutiert und abgestimmt.

Als Eltern in unserer Einrichtung, kommen allerdings neben besonderen Rechten der Mitbestimmung, auch besonder Pflichten auf euch zu.

Jede Familie oder Lebensgemeinschaft verpflichtet sich in unserem Haus mindestens 26 Arbeitsstunden pro Jahr zu leisten, Alleinerziehende 13 Stunden pro Jahr.

Die Ableistung der Arbeitsstunden kann auf vielfältige Weise geschehen:

  • Im Vorstand
  • Im Elternbeirat
  • Im alltäglichen Mitgestalten
  • Bei Fest- und Feiergestaltung
  • Bei Putz- und Aufräumarbeiten
  • Bei Gartenarbeiten
  • Bei Reparaturarbeiten
  • Und in vielen andern Bereichen

Die Arbeitsstunden werden gebraucht, um unser Haus und das Außengelände in Ordnung zu halten. Wer diese Stunden aus verschiedenen Gründen nicht leisten kann, hat die Möglichkeit diese durch Zahlung von 20 Euro pro Stunde abzugelten. Das Geld wird dazu verwandt, Hilfe von außen zu bezahlen. Wir möchten aber ausdrücklich darauf hinweisen, dass dies nicht der Grundgedanke einer Elterninitiative ist. Die Zusammenarbeit mit den Eltern hat in einer Elterninitiative einen besonderen Stellenwert. Sie ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit und dient dem gegenseitigen Austausch, der Transparenz und der Mitbestimmung. Wir sehen die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Team als Fundament unserer Arbeit. Zudem bieten sich durch das Arbeiten im Kindergarten viele Kontaktmöglichkeiten zu anderen Eltern und den Erziehern. Außerdem es macht Spaß...